Robotic Girls räumten bei der First Lego League ab


Am Samstag, dem 27. Jänner 2024 fand an der HTL Bregenz die Regionalausscheidung
des internationalen Forschungs- und Robotik-Wettbewerbes „First-Lego-League“ statt.
Der diesjährige Wettbewerb stand unter dem Thema „Masterpiece“ – Meisterwerk. Im
Teilbereich Forschung galt es der Frage nachzugehen, wie Leute für ein Hobby
begeistert werden können.
Mit dabei war auch das Team „Robotic Girls“ der Mittelschule Institut St. Josef. Seit Ende
der Sommerferien bereiteten sich fünf Mädchen unserer Schule – Anna, Julia, Melanie,
Nina und Olivia – großteils in ihrer Freizeit, auf den Wettbewerb vor.
Ohne allzu großen Erwartungen traten die „Robotic Girls“ als einziges, reines Mädchen-
Team zusammen mit 10 Teams aus dem ganzen Land, zum Wettbewerb an. Neben
mehreren Mittelschulen waren auch Teams des Gymnasiums Dornbirn, der HTL
Bregenz, HTL Rankweil und der Wirtschaftsschulen Bezau vertreten.
Die erste Überraschung gelang dem Team „Robotic Girls“ beim Robot-Game: Hier galt
es, auf einem Spieltisch mithilfe eines selbstkonstruierten und selbstprogrammierten
Lego-Roboters verschiedene Aufgaben zu lösen. Mit einem tollen Lauf erreichten sie
das Halbfinale, wo die „Robotic Girls“ hinter der Bezauer Wirtschaftsschule und der HTL
Bregenz schlussendlich den 3. Platz belegten.
Auch beim Forschungsprojekt konnten die fünf Mädchen der „Robotic Girls“ die Jury mit
ihrer Präsentation „Kochen mit einer AR-Brille“ begeistern und somit erreichten sie
einen Platz unter den besten vier.
Die Begeisterung und das tolle Teamwork überzeugten die Jury und dafür erhielten die
Mädchen die Auszeichnung für die besten „Grundwerte“ des Wettbewerbs. Das
Coaching wurde ebenfalls mit einem Pokal belohnt.
Nur knapp verpassten die „Robotic Girls“ die Teilnahme an der Bundesmeisterschaft.
Die First-Lego-League war ein toller Erfolg für die fünf Mädchen der Mittelschule
Institut St. Josef, die Freude im Team der „Robotic Girls“ war sehr groß.


Bericht von Ländle TV über die First Lego League:
https://youtu.be/Ahuf3AtBaAQ?si=6sDX862sbT1uAYbB

Morgendliche Adventandachten

Seit vielen Jahren gibt es eine schöne Tradition an unserer Mittelschule. An jedem Morgen im Dezember sind alle Schülerinnen eingeladen, vor dem Unterricht freiwillig an einer kleinen Adventandacht teilzunehmen. Gestaltet werden diese wohltuenden Minuten von Schülerinnen und Lehrpersonen. Bei Kerzenlicht wird auf verschiedensten Instrumenten gespielt, Lieder werden gesungen, kleine Rollenspiele aufgeführt und besinnliche Texte und Geschichten vorgelesen.  Und zum Abschluss bekommt jede Schülerin einen kleinen Stern, den sie auf eine Weihnachtskarte kleben kann. Zahlreiche Schülerinnen haben dieses Angebot wahrgenommen und ein paar stille Minuten im Schulalltag genossen.

„Hast du schon gehört? – Weihnachten ist leise.“

Über tausend Gäste besuchten die Schülervorstellung und die beiden Adventkonzerte der Mittelschule Institut St. Josef. Sie zeigten sich begeistert vom abwechslungsreichen Programm der Musikklassen und vom Tanz der ersten Klassen zum Song „Merry Christmas“. Eine gelungene Premiere feierte der Jugendchor „CantAmoRe“, bei dem ehemalige Schülerinnen zeigen konnten, was sie gesanglich in ihrer Zeit an der Mittelschule gelernt hatten. Die englische Version von „Kling Glöckchen“ („Ring Bells“), gesungen vom Gesamtchor mit fast 130 jugendlichen Stimmern, bildete den musikalischen Abschluss des Konzertes. Bei Getränken und selbstgebackenen Keksen konnte man den Abend noch gemütlich ausklingen lassen. 

20 Jahr Jubiläum – Zentralbibliothek

Unsere Zentralbibliothek feiert das 20 Jahr Jubiläum – Zu diesem Anlass haben die Schülerinnen der 1. – 3. Klassen Lesezeichen bemalt. Die Gewinnerinnen der schönsten Exemplare erhielten eine kleine Aufmerksamkeit . Rebekka Hämmerle ( 3a), Hannah Leibfried ( 2b), Laura Kathan ( 3c),
Melanie Raich ( 3b ) und Ella Gerhalter( 1a ) freuen sich über ihre Buch – Gutscheine.
Die Bibliothekarinnen freuen sich auf eifrige Leserinnen, die mit dem schön gestalteten Lesezeichen – Pass das eine oder andere interessante, spannende und lustige Buch ausleihen werden.

Kennenlerntage der 2c Klasse

Auf Wunsch der Schülerinnen der 2c Klasse organisierten die beiden Klassenvorständinnen Eva-Maria Loidl und Edith Summer gemeinsam mit zahlreichen beteiligten Eltern eine spannende Kennenlernzeit für die Klasse. Bei der Hüttenübernachtung auf der Übersaxner Gulmalpe erlebten die Mädchen unvergessliche Stunden. Auf dem Programm standen eine Wanderung mit einer wohltuenden Pause bei der Familie Komatz, verschiedene Teamspiele, ein lustiger Hüttenzauber und Grillen am Lagerfeuer. Ein riesengroßes Dankeschön an alle beteiligten Eltern!

Heldinnen (Projekt der 2c)

Die Schülerinnen der 2c haben im Rahmen eines Projekts ihre eigene Heldin erschaffen, indem sie wie eine Autorin mithilfe eines Workbooks Bilder, Dialoge und Geschichten erstellt haben. Dabei hat ihnen die Autorin Jenny Dietrich begleitet. Im Theater am Saumarkt durften die Schülerinnen dann ihre Ergebnisse auf der Bühne präsentieren.

Archäologie auf Achse

Am 3.10. und am 5.10. hatten wir den Archäologiebus des Vorarlberg Museums bei uns an der Schule. Die 2. Klassen konnten sich intensiv mit dem Thema Archäologie, Zeitepochen und Ausgrabungen beschäftigen. Es wurden Zeitepochen besprochen, begangen und direkt mit archäologischen Artefakten angreifbar gemacht. Die Schülerinnen hatten großen Spaß bei den Ausgrabungen und durften den Beruf des Archäologen so direkt erfahren.

Erntedank in Satteins

Erntedank in Satteins

Die Schülerinnen der 2a gestalteten am Sonntag, 1.10.23 den Familiengottesdienst zum Erntedank musikalisch. Der Klassenchor erfüllte mit hellen Stimmen und schönem Gesang die Pfarrkirche in Satteins und begeisterte damit die Messbesucher. Im Anschluss an die Messe gab es eine Agape, bei der die Schülerinnen vielfach gelobt wurden.